Austernfischer (Haematopus ostralegus)

Die lngste Handschwinge ist die Hs 9 oder 10 mit 177 - 205 mm. Lngste Steuerfeder
ist die St 3 - 5 (ca. gleich lang) mit 105 - 121 mm.
Der Weianteil auf den Auen- und Innenfahnen der Handschwingen sind sehr variabel.
Er kann auf der St 1 bis zu2/3 betragen.

Alula und komplette Hs & As

l.v.o.: GrHd, GrAd, UAd
r.v.o.: MAd, kl.Ad

Steuerfedern

Hs, As,St
Weianteil bei den Hs als auch bei den St deutlich grer

As (links)
GrHd, GrAd, hintere As

Armschwingen

Hs 1 - 10
Man beachte das kein Wei auf der Hs 10 vorhanden ist. Erst auf der Hs 1 kommt es zu Verschmelzung des Weianteils der Innen- und Auenfahne

Hs 1 10
Innenfahne der Hs 10 bereits deutlicher Weianteil vorhanden. Schon bei der Hs 7 erfolgt die Verschmelzung der Innen- und Auenfahne

Vergleich hnlich gezeichneter Steuerfedern jeweils an Hand der S1 und S6 (von links): Austernfischer, Kiebitz und Lachmwe im 1.Winter. Der Schwarzanteil ist sehr Variabel.