Bergpieper (Anthus spinoletta)

Hs und As : grauschwarz,Innenfahnen nur schwach grau aufgehellt.Hs haben auf den Auenfahnen einen schmalen weilichen Saum,der bei den As ins hellgrau bergeht.Schirmfedern ( A 7 – 9 ) mit breitem grauweilichen Auenfahnen – und Spitzensaum . Insgesamt relativ wenig kontrastreich. St : fast schwarz, St 1 schwarzbraun mit brunlichem Saum  vorallem auf der Auenfahne,weniger deutlich auf der Innenfahne.St 2 – 4 fast schwarz,nur schmaler gelblichweier Auenfahnensaum, St 4 oft mit weiem Spitzenfleck.Weilicher Keil der St 5 auf der Innenfahne bis zum weien Spitzenfleck .Der Kiel ist dunkel graubraun gefrbt .Langer weilicher Keil , der im oberen Teil der Auenfahne meist graubrunlich eingefrbt ist.Der Kiel ist dunkel teils bis in den Spitzenbereich ,teils nur im unteren Bereich des Keiles.Federn insgesamt breiter,als bei anderen Anthusarten.

Usd : weilich cremefarben , an der Basis dunkel
Osd : graubraun,an der Basis dunkel

Lngste Hs = Hs 6 = 70,5 – 83 , 0 mm
Lngste St = St 5,6 auch 4 = 64,0 – 79,5 mm
As 7 =  62,5 – 70,5 mm

Verengung der Auenfahne bei Hs 8 - 6

Literaturhinweis : W. D . Busching : Beitr . Gefiederkd . Morphol.Vgel,Heft 9,2003 ,Seite 50 - 53
L .Svensson : Identification Guide to Europaen Passerines ,1992 , Seite 85 – 86

       

As

Hs

St

Hs und As

St Var.

St Var.

 

 

 

St Var.