Rotkehlpieper  (Anthus cervinus)

Hs und As:schwarzbraun ( heller als Wiesenpieper ),Innenfahnen brunlich aufgehellt. Die Auefahnen der Hs mit schmalem weilichbraunen – graubraunen (nie gelb oder grnlich ) Saum.Die Schirmfedern (As 7-9 ) sind auffallend dunkler als die restlichen Schwingen.As 1- 4 mit braunem Saum der Auenfahne,der ab As 5 hellbraun-beige ist.Schirmfedern mit scharf abgesetztem breiten Auenfahnensaum, der am Rand der Feder hell cremefarben und zum Kiel hin deutlich braun ist . Diese Federn sind sehr kontrastreich gezeichnet. St:schwarzbraun.St 1 mit olivbrunlich-cremefarbenem Saum an Innen-und Auenfahne.St 5 mit kleinem weien Spitzenfleck  auf der Innenfahne und weier Spitze der Auenfahne.St 6 mit langem ber beide Fahnen reichenden weilich-cremefarbenem Keil.Der Kiel der St 6 ist im basisnahen dunklen Feld aufgehellt,im hellen Federbereich ist der Kiel wei.

Usd:wei mit breitem schwarzbraunen Schaftfleck.
Osd: breiter ca 2/3 der Feder  ausmachender fast schwarzer Schaftfleck,nur die Sume hellbrunlich
Unterflgeldecken: braun – wei ,zum Teil rostartig braun angehaucht ( nie gelblich )

Lngste Hs = Hs 6 oder 7 auch 6=7 =70,5 – 76,5mm
Lngste St = St 4,5 selten 6 = 63 – 72,5 mm
As 7 = 63,5 – 70,5 mm
Verengung der Auenfahne bei Hs 8 – 6
Verengung der Auenfahne bei der Hs 6  von oben gemessen : 13 – 15 mm

Literaturhinweis: W._D. Busching: Beitr. Gefiederkd. Morphol.Vgel,Heft 9 , 2003,Seite 46 – 50
Lars Svensson: Identification Guide to Europaen Passerines,1992,Seite 84 – 85

Hs komplett ad. M.

As komplett ad. M.

St ad. M.

Osd, Usd, GrHd, GrAd und MHd ad. M.

St ad.

Hs und As komplett ad.

Flgel komplett ad.

Bauch-
Osd
Usd

alles  ad.

 

 

St komplett ad.