Die Eulen (Strigidae und Tytonidae)

Vorab ein direkter Vergleich der Handschwingen und Steuerfedern. Als Leitgre wurde der Waldkauz gewhlt. Es zeigt die riesigen Grenunterschiede innerhalb dieser Familie.

Jeweils von links:

Hs 8 Schnee - Eulenweibchen
Hs 7 Streifenkauzweibchen
Hs 7 Habichtskauzweibchen
Hs 7 Bartkauzweibchen
Hs 8 Uhuweibchen

Die lngste Handschwinge mittelgroer Eulen und Kuze im Vergleich (von links)

Hs 9 Sumpfohreule
Hs 8 Waldohreule
Hs 8 Schleiereule
Hs 6 Waldkauz
Hs 8 Sperbereule

Links sehen wir eine Hs 8 der Tyto alba pratincola,
eine Unterart der Schleiereule mit einer lnge von 275 mm.

Sie ist somit ca. 30 mm grer als unsere europische Schleiereule (rechts)

Lngste Hs kleiner Eulen und Kuze im Vergleich (von links)

Hs 6 Waldkauz
Hs 7 Steinkauz (Athene noctua)
Hs 7 Steinkauz (Athene noctua orientalis)
Hs 8 Rauhfukauz
Hs 8 Sgekauz
Hs 7 Sperlingskauz
Hs 7 Zwergohreule

Der Bartkauz hat die deutlich lngsten Steuerfedern, aber auch Habichtskauz- weibchen ereichen mindestens Uhuweibchen-
gre,allerdings mit viel dnneren Kielen. Sie erscheinen dadurch recht instabil. (von links)

St 1 (2x) Uhumnnchen
St 1 Uhuweibchen
St 1 Bartkauzmnnchen
St 1 Bartkauzweibchen
St 4 Habichtskauzmnnchen
St 1 Habichtskauzweibchen
St 4 Streifenkauzweibchen
St 1 Streifenkauzweibchen
St 1 Waldkauz
St 1 Waldohreule
St 1 Schnee - Eulenmnnchen
St 4 Schnee - Eulenweibchen

Von links:

St 1 Waldkauz
St 1 Waldohreule
St 1 Sumpfohreule
St1 Schleiereule (Tyto alba)
St 1 Schleiereule (Tyto alba affinus)
St 3 Sperbereule

Von Links:

St 1 Waldkauz
St 1 Rauhfukauz
St 1 Sgekauz
St 1 Steinkauz
St 1 Sperlingskauz
St 4 Gnomenkauz
St 2 Zwergohreule