Kornweihe (Circus cyaneus)

Hs Mnnchen: uere Hs schwarzbraun, auf den Innenfahnen von der Basis bis ca. 1/4 wei (teilweise mit Sprenkelung). Hintere Hs an der Spitze breite dunkle Binde, Rest der Auenfahnen silbergrau, die Innefahnen zum grten Teil wei. As hnlich den hinteren Hs.
Hs und As Weibchen: graubraun, Innenfahnen grten Teils weilich bis cremefarben mit 3 - 5 Binden. Verengung der Auenfahne bei Hs 9 - 6 im Unterschied zur Wiesenweihe hier Hs 9 -7.
St Mnnchen: St 1 einfarbig silbergrau, nach auen zur St 6 zu ins weiliche bergehend, mit unregelmiger Bnderung.
St Weibchen: breite dunkelbraune Subterminalbinde, die Spitzensume sind grau. Bei Jungvgeln sind diese cremefarbig. Der Untergrund grau (St 1) bis cremefarben, bei Jungvgeln deutlich farbiger.

  • Lngste Handschwinge: Hs 7 = 270 - 310 mm
  • Lngste Steuerfeder: St  2, 3 oder 4= 220 - 262 mm
Kornweihe-Wei

Kornweihe wei. komplettes Gefieder

As
(ad. m.)

Hs
(ad. m.)

Hs 1 - 5
immat. m.

Hs 6 -105
immat. m.

As
immat m.

St 6 und 1 ad. m., St 6 immat m., St 4 ad. wei.

St 1 -5
immat m.

St ad m.

Handschwingen
ad. wei (Ri)

Alula, Hd, Ad und USd
ad. m

Armschwingen
ad.wei. (Ri)

Kornweihe (w.)
Steuerfedern Ri